Politik in Willich verändern.
Politik in Willich verändern.

Umgestaltung des Siechenkreuzes erfolgt in 2021

Drei Jahre hat es gedauert, 2021 soll es endlich losgehen. Wie die Verwaltung der Stadt Willich mir mitgeteilt hat, wurde im November 2020 eine Fremdfirma mit der Umgestaltung des Siechenkreuzes beauftragt. Die Arbeiten sollen in diesem Jahr erfolgen, wann genau steht aber noch nicht fest, da die Gartenbaubranche momentan enorm ausgelastet ist.

In Zukunft wird am Siechenkreuz ein Sitzblock aus Beton mit dazugehöriger Plattierung zu finden sein. Der Bereich samt Linde und Denkmal wird eine Rahmeneinfassung bekommen und die restliche Fläche opulent bepflanzt. Die Erstellung eines Informationsschildes nehme aktuell noch etwas mehr Zeit in Anspruch, so die Verwaltung.

Entwurfsskizzen der Verwaltung

 

Weil der Erhalt des Siechenkreuzes an der Kreuzung Heiligenweg / Kreuzstraße aus volks- und heimatkundlichen Gründen im öffentlichen Interesse liegt, habe ich im März 2018 einen Antrag zur Erhaltung und Pflege des Denkmals gestellt. Ein halbes Jahr später beschloss der Planungsausschuss, den Bereich um das Siechenkreuz umzugestalten sowie ein Informationsschild aufzustellen. Die Kosten für die Umgestaltung liegen bei ca. 7.000 Euro.

Info: Im Jahr 1731 wurde das Siechenkreuz vom kurkölnischen Notar Johannes Ackers unter dem sog. „Kruse Boom“ errichtet und steht an der Kreuzung Heiligenweg / Kreuzstraße. Bereits 1668 stand hier ein Siechenhaus, das als Unterkunft für Aussätzige mit ansteckenden Krankheiten diente.